Erfolgreiche Messebeteiligung in Kolumbien

>Erfolgreiche Messebeteiligung in Kolumbien

Erfolgreiche Messebeteiligung in Kolumbien

Das mittelfränkische Medizintechnikunternehmen WILAmed präsentierte sich Mitte August auf der Meditech 2014 in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Auf Initiative des Bayerischen Wirtschaftsministeriums war der Freistaat dort vom 12. – 15.08.2014 mit einem Gemeinschaftspavillon vertreten, in dem sieben heimische Firmen ihre Produkte sowie Dienstleistungen aus den Bereichen Medizintechnik und Gesundheitswesen vorstellten.
„Mit der Ausstellung unseres Medizintechnik-Know-hows in Kolumbien haben wir unsere Position im lateinamerikanischen Markt als einer der führenden Anbieter für invasive und nicht-invasive Beatmungstherapien weiter festigen und neue Kontakte knüpfen können“, erklärt Claudia RöttgerLanfranchi, Geschäftsführerin der WILAmed GmbH in Kammerstein und zuständig für das operative Geschäft. „Seit WILAmed sich 2011 über eine bayerische Messebeteiligung in Buenos Aires erstmals Richtung Lateinamerika orientierte, haben sich unsere Geschäftsbeziehungen zu dieser Region der Südhalbkugel sehr gut entwickelt. Wir exportieren heute unsere Produkte unter anderem nach Chile, Peru und Mexiko“, so Röttger-Lanfranchi weiter.
„Das Messebeteiligungsprogramm des Bayerischen Wirtschaftsministeriums ist ein wichtiges Instrument der Exportförderung. Gerade unter Kostenaspekten erleichtert es mittelständischen Unternehmen wie uns die Erschließung neuer Märkte enorm“, fügt Hildegard Winkler, zweite Geschäftsführerin der WILAmed GmbH und verantwortlich für den Bereich Finanzen, hinzu.
Mit 47,2 Millionen Einwohnern ist Kolumbien nach Brasilien das zweitgrößte Land Südamerikas und verfügt über eines der umfassendsten Gesundheitssysteme, welches einen Großteil der Bevölkerung abdeckt. Insbesondere der Medizintechnikmarkt profitierte in den letzten Jahren von hohen Investitionen in moderne Ausrüstung, die überwiegend importiert wird. Verbrauchsmaterialien und Hightech-Geräte zählen dabei zu den umsatzstärksten Importgütern. Angaben des kolumbianischen Gesundheitsministeriums zufolge gibt es im Land etwa 1.600 stationäre Gesundheitseinrichtungen mit einer Gesamtkapazität von rund 65.000 Betten. Die Meditech in Bogotá zählt mit über 7.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und mehr als 250 Ausstellern zu den bedeutendsten internationalen Medizintechnikmessen des Landes und findet alle zwei Jahre statt.

2017-04-10T10:47:14+00:00August 26th, 2014|Archiv, Archiv 2014, pressemeldungen|